05151 - 94 14 64
Seite auswählen

Übermäßiges Schwitzen

schwitzen

Behandlung von übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrosis)

Viele Menschen leiden unter vermehrtem krankhaften Schwitzen. Meist sind nur bestimmte Körpergebiete wie Handflächen, Fußsohlen und/oder Achselhöhlen betroffen.
Seltener leiden Menschen aber auch unter vermehrtem Schwitzen am gesamten Körper.

Je nach Ausprägung und Region kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in Frage:

Aluminiumsalz-Präparate zur äußeren Anwendung werden abends nach Bedarf auf das Gebiet aufgetragen. Das führt leider häufig zu Reizungen. Wenn es vertragen wird, ist dieses eine gute und kostengünstige, nebenwirkungsarme Möglichkeit zur Dauertherapie. Verschiedene Präparate sind frei in der Apotheke oder im Internet erhältlich.

siehe Gleichstrombehandlung (Iontophorese)

Tabletten (z.B. Sormodren®, Vagantin®) beeinflussen das Schwitzen über Blockaden im vegetativen Nervensystem. Sie sind verschreibungspflichtig und häufig mit starken Nebenwirkungen behaftet wie z.B. Mundtrockenheit, Sehstörungen und Probleme beim Wasserlassen. Dieses ist die einzige Möglichkeit zur Behandlung des generalisierten übermäßigen Schwitzens.

Botulinumtoxin A (z.B. Botox®): Eine gute Möglichkeit zur Behandlung des übermäßigens Schwitzen in der Achselhöhle – schlecht wirksam und sehr schmerzhaft an Handflächen und Fußsohlen. Nach anfänglicher Markierung des schwitzenden Areals wird das Medikament Punkt für Punkt alle paar Zentimeter in die Haut gespritzt (gequaddelt), was in dem Moment unangenehm, aber auch schnell vorbei ist. Die Wirkung fängt nach ca. 3 Tagen an, die volle Wirksamkeit ist nach 2-3 Wochen erreicht. Nach 3-9 Monaten lässt der Effekt langsam wieder nach. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch führen wir diese Behandlung gerne für Sie durch.

Operation: Für die Behandlung des Schwitzens in der Achselhöhle gibt es noch die Möglichkeit, sich die Schweißdrüsen endgültig operativ entfernen zu lassen: Herausschneiden, Absaugen, Herausschaben (Kürrettieren) – alles operative Eingriffe, die wir bei uns nicht ambulant durchführen – aber wir können Sie beraten und weiterleiten.


igel_02 teilweise iGEL-Leistung