05151 - 94 14 64
Seite auswählen

Fruchtsäurepeeling

Fruchtsäurepeeling

Unreine Haut, Verhornungen, vorzeitige Hautalterung, Knitterfältchen und Lichtschäden sind durch eine Serie von Fruchtsäurepeelings behandelbar.

Inzwischen gibt es bereits Studien, die belegen, dass regelmäßig gepeelte Haut einen gewissen Schutz gegenüber dem hellen Hautkrebs (verhornter Hautkrebs, Plattenepithelkarzinom) entwickelt. Auch werden Kollagenstrukturen in tieferen Hautschichten langfristig verbessert.

Es sind mindestens 4 (oder auch mehr)  Behandlungen im Abstand von einer Woche erforderlich um einen ausreichenden Effekt zu erzielen. Vor der ersten Sitzung braucht die Haut eine entsprechende Vorbehandlung (Präpeeling) um den pH-Wert abzusenken und die Haut schon etwas an die Fruchtsäuren zu gewöhnen.

Die Behandlung selbst wird von unserer kosmetisch geschulten Helferin durchgeführt und umfasst Reinigung, Peeling, Massage und beruhigende Nachbehandlung. Auf Wunsch kann innerhalb der Peelingbehandlung auch eine medizinische Ausreinigung (siehe Aknekosmetik) durchgeführt werden, da die Haut durch das Peeling optimal dafür vorbereitet ist und z.B. Komedonen viel leichter entfernt werden können. Auch Milien (Hornperlen) können innerhalb einer Peelingsitzung sehr gut entfernt werden.

Nach der Behandlung kann die Haut für 1-2 Tage etwas gerötet sein. Ein konsequenter Lichtschutz zur Vermeidung von Pigmentflecken ist in dieser Zeit dringend angeraten.

Sinnvoll ist die jährliche Wiederholung einer Peelingserie. Sie haben die Möglichkeit, sich durch unser Recall-System erinnern zu lassen.


igel_02 iGEL-Leistung